Einfach praktische Apps

Web Foto Designer

Fotos einfach anpassen

Aktuelle Version

2.2.0

Jetzt unter Windows 10
Kostenlos für Desktop

Drei einfache Schritte

für eine kleinere Dateigröße, geänderte Abmessungen, hinzugefügte Texte und inhaltsbezogene Exif-Tags.

  1. Abmessungen festlegen
  2. Kontrast verbessern
  3. Text hinzufügen

Für die Abmessungen gibt es Voreinstellungen. Schritt 2 und Schritt 3 sind optional. Es kann zwischen vier schnörkellosen Schriftarten und vier Schriftgrößen gewählt werden. Die Schriftzüge sind immer horizontal. Bestehende Exif-Tags werden gelöscht. Optional werden Vorschaubilder erzeugt.

Das ist alles. Klassische Bildbearbeitung, Stapelverarbeitung oder künstlerische Spezialeffekte sind nicht beinhaltet. Fotovergrößerung geht definitiv sowieso nicht.

Ist das Foto groß genug, kann allerdings ein Ausschnitt als Bild erstellt werden, anstatt dass ganze Foto für eine passende Größe zu verkleinern.

Features

  • Die Darstellung entspricht unmittelbar dem späteren Resultat
  • Skalierungs-Presets(Ratio und Weite)
  • Freie Bild-Skalierung(Weite und Höhe)
  • Freies Skalieren und Positionieren des Fotos innerhalb des Bildes
  • Fotowinkel-Einstellung
  • Kontrast-Einstellung
  • Optionales Hinzufügen von Bildtext(mit Drag & Drop)
  • Optionale Exif-Einträge(Datum/Uhrzeit des Fotos und Schlagworte)
  • Optionale Vorschaubilder in drei Größen
  • Optionale Verwendung von App-Ordnern (In und Out)
  • Schnelles Laden von Foto-Thumbnails für die Auswahl
  • Laden der Thumbnails von Fotos aus Ordnern und Unterordnern
  • Einzelfoto-Auswahl
  • Kann als Standard-App zur Anzeige von Bilddateien verwendet werden
  • Foto-Anzeige in Originalgröße
  • Dateipfad-Kopierfunktion
  • App-Animationen können deaktiviert werden
  • Einstellungen-Sidebar

Schritt 1: Abmessungen festlegen

Wichtiger Hinweis zur Bedienung: Die Schieberegler können mit der Maus aktiviert und dann mit den Links- und Rechts-Pfeiltasten fein eingestellt werden.

Die äußeren Abmessungen des Bildes können mit Presets für Ratio und Weite festgelegt werden und Du kannst zu Schritt 2 gehen (Menüleiste «Presets»).

Mit Schiebereglern für die Weite und für die Höhe können diese Werte auch frei festgelegt werden («Bild-Weite», «Bild-Höhe»).

Die Darstellungsgröße des Fotos kann dann angepasst werden («Foto-Weite»).

Die Darstellungsgröße eines Fotos auf dem Bildschirm darf die tatsächliche Größe nicht überschreiten, da ansonsten die Pixel nicht ausreichen. Willst Du einen Bildausschnitt erstellen, müssen daher die Abmessungen der Darstellung kleiner sein, als die Originalmaße des Fotos.

Du kannst dies einfach an der Stellung des Schiebereglers «Foto-Weite» erkennen. Kann der nach rechts gezogen werden, ist entsprechender Spielraum vorhanden. Ist dies nicht der Fall, musst Du einen kleineren Preset wählen.

Anschließend bringst Du das Foto mit den Scroll-Leisten innerhalb des Bildes in die richtige Position. Du kannst die Abmessungen und die Position einfach variieren, bis Du mit dem Ergebnis zufrieden bist.

Mit dem unteren Schieberegler kannst Du den Winkel des Bildes ändern. Falls notwendig schneidest Du dann die schrägen Kanten, indem Du einen Bildausschnitt erstellst.

Schritt 2: Kontrast verbessern

Dieser Schritt ist optional. Mit einem Schieberegler kann der Kontrast verbessert werden. Änderungen werden direkt angezeigt.

Schritt 3: Text hinzufügen

Dieser Schritt ist ebenfalls optional und umfasst zwei Bereiche.

Bild-Text

Du kannst Text für zwei Felder eingeben. Die Anzeige erfolgt direkt mit der Eingabe.

Mit Drag & Drop kann der Text dann in die gewünschte Position gesetzt werden. Du kannst den Text aber auch über das Dropdown-Menü horizontal und vertikal jeweils in die Mitte setzen.

Exif-Tags

Optional wird das Datum des Originals übernommen, alle anderen Exif-Tags nicht (Exif-Tag: Exif.Image.DateTimeOriginal).

Das Bild kann mit Schlagworten für Ordnungs- und Suchzwecke versehen werden (Exif-Tag: Exif.Photo.UserComment). Die maximale Länge beträgt 80 Zeichen.

Dateitypen

Beim Öffnen von Dateien werden die Dateitypen JPEG und PNG unterstützt. Gespeichert werden JPEGs. PNGs unterstützen keine Exif-Tags.

App-Ordner

Im Windows-Bilderordner wird der Ordner «WebFotoDesigner» mit den Unterordnern «In» und «Out» angelegt und verwendet.

Das Feature ist als Default aktiviert, kann aber in den Einstellungen deaktiviert. Bereits erstellte Ordner können gelöscht werden. Bitte vorher prüfen, ob die Unterordner leer sind. Nach Aktivierung des Features werden die Ordner neu angelegt falls nicht vorhanden.

Fotos im In-Ordner werden nach verwenden des Öffnen-Button direkt als Miniaturen angezeigt. Du kannst den In-Ordner vorher entweder befüllen oder durch einen anderen entsprechend umbenannten Ordner ersetzen.

Die neu erstellten Fotos werden im Out-Ordner gespeichert. Ist das Feature deaktiviert, erscheint zum Speichern ein Dialogfenster.

© 2019 Ulrich Lehmann
[Impressum] [Datenschutz] [Support] [English]